Home > Reisen > In Deutschland > Maut / Tollcollect

Maut / Tollcollect

Trenner

Mautpflichtig sind alle in- und ausländischen Kraftfahrzeuge oder Fahrzeugkombinationen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 7,5 Tonnen, die für den Güterkraftverkehr bestimmt sind (1. Alternative) oder dafür eingesetzt werden (2. Alternative). Mautpflicht besteht, wenn eine der beiden Alternativen erfüllt ist.

Wer? LKW ab 7,5 Tonnen; LKW mit Anhänger über 7,5 Tonnen
Wo? Autobahnen und einige Bundesstraßen
Was? Entfernungsabhängige Maut = Toll Collect
Wie? Manuell am Mautstellen-Terminal, per Internet oder
automatisch mit On Board Unit (OBU)

Seit Anfang 2011 wurde die Mautgebühr für die Straßenbenutzung in Deutschland für LKWs auf durchschnittlich 20 Cent pro Kilometer erhöht. Die Mautpflicht gilt derzeit auf allen Autobahnen und stark frequentierten Bundesstraßen für LKW ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und für kleinere Fahrzeuge, wenn sie in Verbindung mit einem Anhänger ein zulässiges Gespanngewicht von mindestens 7,5 Tonnen erreichen und für den Güterverkehr geeignet sind.

Einzelheiten zur Berechnung des zulässigen Gesamtgewichts bei Fahrzeugkombinationen finden Sie in 34 Absatz 7 der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO).

Trenner

Toll Collect

Toll Collect hat als Dienstleister im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland ein Mautsystem entwickelt, das die Gebühren proportional zu den zurückgelegten Streckenabschnitten berechnet und erhebt. Das System von Toll Collect gewährleistet zudem, dass der Verkehrsfluss auf der Autobahn während der Mauterhebung nicht behindert wird. Anders als herkömmliche Mautsysteme erfordert das System von Toll Collect weder Geschwindigkeitsbegrenzungen noch ein Anhalten der Fahrzeuge oder eine Bindung an vorgeschriebene Fahrstreifen.

Realisiert sind ein manuelles und ein automatisches Abrechnungsver­fahren. Zur Teilnahme am automatischen Abrechnungsverfahren ist der Einbau eines Gerätes mit dem Namen "On Board Unit" (OBU) in den LKW notwendig. Dieses Gerät ermittelt unter anderem mit Hilfe des satellitengestützten GPS die für eine gefahrene Strecke zu entrichtende Maut. Für LKW ohne OBU ist die manuelle Bezahlung der Maut im Voraus vorgesehen. Dies kann an Mautterminals, die zum Beispiel in Tankstellen aufgestellt sind, oder per Internet geschehen.

Trenner

1. Manuelle Streckenbuchung

Diese Variante ist vor allem für Fahrzeuge die nur selten die Autobahnen benutzen oder für ausländische LKW vorgesehen, da sich dafür der Einbau einer On-Board-Unit nicht lohnen würde. Gleichzeitig dient diese Lösung aber auch als Rückfallebene, falls die automatische Einbuchung, zum Beispiel durch Ausfall der amerikanischen GPS-Satelliten, nicht möglich sein sollte. Es bestehen zwei Möglichkeiten der manuellen Buchung: Entweder mittels ortsfester Mautstellen-Terminals an rund 3.600 Standorten oder über das Internet.

Bei uns am Standort Inntal Ost stehen für Sie fünf Toll Collect Terminals zur Verfügung.

Fernfahrer bei der Buchung am Toll Collect Terminal in der Rastanlage Inntal Ost

Nutzung der Mautstellen-Terminals

Für das manuelle Einbuchen am Mautstellen-Terminal ist keine Registrierung bei Toll Collect notwendig. Die Buchung bezieht sich immer auf genau ein Fahrzeug, genau einen Streckenabschnitt und einen angegebenen Gültigkeitszeitraum. Die Bezahlung kann dabei entweder mit Bargeld, EC-Karte, Kreditkarten, Tankkarten oder Fahrzeugkarten erfolgen.

Die Fahrzeugkarten gibt Vielfahrern die Möglichkeit, ihr Fahrzeug bei Toll Collect registrieren zu lassen. Somit sind alle relevanten Fahrzeugdaten (Kennzeichen, Schadstoffklasse, Achszahl) elektronisch gespeichert sind. Der Fahrer kann somit eine Strecke einfacher und schneller buchen. könnenÜber die Fahrzeugkarten kann auch die Bezahlung erfolgen.

An den Mautterminals können auch vorherige manuelle Buchungen storniert werden.

Bedienung der Terminals:

Der Nutzer tippt die Fahrzeugdaten ein oder wählt ein bereits gespeichertes Fahrzeug aus einer Liste aus. Dann bestimmt er Start- und Endpunkt der Fahrt. Aus den eingegebenen Daten wird automatisch die kürzestmögliche Strecke im mautpflichtigen Straßennetz ermittelt. Diese kann der Nutzer akzeptieren oder durch die Eingabe von Via-Punkten ändern. Der Benutzer kann die Strecke so lange modifizieren, bis sie seinen Wünschen entspricht.

Was muss ich wissen bevor ich am Terminal eine Buchung durchführen kann:

Land des registrierten Fahrzeuges
Kennzeichen
Schadstoffklasse. 1, 2, 3, 4, 5 oder 6
Achsenanzahl. 2 oder 3 bzw. 4 und mehr Achsen
Startdatum und Uhrzeit
Startort
Zielort und Wegstrecke mit Zwischenstopps

Was muss ich wissen um eine Buchung zu stornieren:

Das Buchungsticket oder die 16-stellige Buchungsnummer muss vorhanden sein
Land des registrierten Fahrzeuges
Kennzeichen
Startdatum und Uhrzeit
Neuer Zielort und Wegstrecke mit Zwischenstopps
Ursprüngliche Zahlungsart

Teil- oder Vollstornierung innerhalb von 15 Minuten sind kostenfrei, danach wird eine Gebühr von 3 Euro einbehalten.

Trenner

2. Über das Internet

Voraussetzung für die manuelle Einbuchung im Internet ist die vorherige Registrierung des Unternehmens bei Toll Collect. Die Internet-Einbuchung erfolgt über den Punkt Mautbuchung per Internet auf der Startseite von Toll Collect.

Der Spediteur oder Lkw-Fahrer gibt zuerst Internet-Login und Passwort ein, bei der ersten Einbuchung Benutzerkennung und Master-PIN. Der weitere Ablauf ähnelt der Einbuchung am Mautstellen-Terminal. Als besonderes Komfortmerkmal der Internetnutzung können häufig gefahrene Strecken als Standardrouten gespeichert werden. Ist der Benutzer mit der berechneten Strecke einverstanden, bucht er die Strecke ein und erhält seine Einbuchungsnummer. Diese muss der Fahrer mitführen, da sie bei Kontrollen die Überprüfung vereinfacht und diese im Falle von Teilstornierungen an den Mautstellen-Terminals erforderlich ist.

Trenner

3. Automatische Einbuchung mittels OBU

Diese Variante ist beim deutschen Mautsystem anders ausgeführt als bei den anderen weltweit existierenden Mautlösungen. Die Toll-Collect-OBU ermittelt die Mauthöhe per GPS (Satellitennavigation) und übermittelt diese Daten dann per Mobilfunk zwecks Abrechnung an den Zentralrechner des Betreibers Toll Collect.

Dazu ist das mautpflichtige Fahrzeug bei Toll Collect zu registrieren. Danach wird von einer autorisierten Werkstatt das On-Board-Unit (OBU) genannte Gebührenerfassungsgerät in den LKW eingebaut und in Betrieb genommen. Der Einbau kostet etwa 250 300 Euro.

Trenner

Hinweis: Wir übernehmen keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der hier aufgeführten Angaben!

Herzlich willkommen in der Rastanlage Inntal West, Kiefersfelden/Kufstein
Trenner
Toll Collect GmbH
Postfach 11 03 29
D - 10833 Berlin
Tel. aus Deutschland:
(08 00) 2 22 26 28*
Tel. aus dem Ausland:
(00 80 00) 2 22 26 28*
Fax: (01 80) 1 22 26 28 **
Web: www.toll-collect.de

* kostenfrei, Mobilfunk­tarife können abweichen
** es fallen Gebühren an
Trenner
Toll Collect Terminal in der Rastanlage Inntal Ost
Trenner
Eine bebilderte Buchungsbeschreibung sowie eine ebenfalls bebilderte Beschreibung einer Stornierung finden Sie zum herunterladen in unserem eigenen Bereich Service > Downloads.
Trenner
 
Tanken  •  Rasten  •  Essen  •  Shoppen  •  Reisen  •  Trucker  •  Busse  •  Service
Home  •  Über uns  •  Kontakt  •  Impressum  •  Rastanlage West
© La Conexion - Büro für Kommunikation
English
Home Über uns Impressum Datenschutz
Rastanlage West
Tanken Rasten Essen Shoppen Reisen Trucker Busse Service